Mit 5 einfachen Tricks online Vereins-Mitglieder gewinnen

Mit 5 einfachen Tricks online Vereins-Mitglieder gewinnen

Hast du auch schon gehört, dass man mit Facebook und Website bekannter werden und Vereinsmitglieder gewinnen kann?

Meist weiss keiner im Verein so genau, wie das gehen soll. Und professionelle Unterstützung zu holen, kommt auch nicht infrage. Obwohl bei vielen Vereinen die Mitgliederzahl sinkt, ist es ein No-Go, Geld oder Zeit in den Online-Auftritt zu investieren.

Von Naturschutz-Vereinen höre ich immer wieder: „Das Geld soll dem Naturschutz zugutekommen!“

Das stimmt schon. Aber ein Verein ohne Mitglieder kann auch kein Geld für den Naturschutz ausgeben. Dasselbe gilt auch für andere Themen. Daher lohnt es sich, in die Zukunft zu schauen und etwas Geld für eine gute Website in die Hand zu nehmen und Zeit in Facebook zu investieren.

Jetzt kommt das grosse ABER:

Es lohnt sich nur, wenn du bereit bist zu lernen, wie du es richtig angehst.

Als Erstes solltest du dich von zwei irrigen Glaubensätzen verabschieden:

Vereins-Mitglieder gewinnen auf Facebook – was geht und was nicht

Irrtum Nr. 1: Ich gewinne mit einem Facebook-Aufruf Mitglieder

Auf Facebook einfach einen Aufruf zu posten und zu warten, dass sich darauf scharenweise Mitglieder für deinen Verein anmelden, das funktioniert nicht.

Die Person, die das erste Mal von dir liest, hat zu wenige Informationen, um diese Entscheidung zu treffen.

Sind wir mal ehrlich. Diese Person kennt dich nicht, sie hat keinen Schimmer, was dein Verein macht, wer ihr seid, was ihr wollt.

Dein Verein und dein zukünftiges Mitglied müssen sich erstmal kennenlernen. Und das Kennenlernen, das kann ein Weilchen dauern. Schliesslich machst du beim ersten Date auch nicht gleich einen Heiratsantrag.

Irrtum Nr. 2: Ich muss so viele Facebook-Fans wie möglich sammeln

Es ist zwar schön, wenn deine Facebook-Seite viele Fans hat. Aber dies alleine bringt nichts.

Was du brauchst, sind die richtigen Fans. Die richtigen Fans, das sind Menschen, die für dein Thema brennen. 

Deshalb sollst du auf Facebook – und übrigens auch auf deiner Vereins-Webseite – derart anziehende Inhalte liefern, dass dir Menschen folgen, die sich für dein Thema begeistern.

Attraktive Inhalte Vereine tiny

Was du anbietest, muss so attraktiv sein, dass deine Fans mehr von dir wollen.

Likes und eine schicke Website bringen dir noch keine Mitglieder.

Warum also sollst du trotzdem eine Facebook-Seite erstellen und in deinen Online-Auftritt investieren?

Weil du online tatsächlich Mitglieder gewinnen kannst, wenn:

  • du die richtige Strategie anwendest
  • du nicht sofort aufgibst, wenn sich der Erfolg nicht über Nacht einstellt

Abonniere meine E-Mail Inspirationen für Marketing mit guten Inhalten. Zum Start erhältst du den Themenkalender für Naturvereine.

Du erhältst Tipps, wie du Fans, Kunden, Mitglieder und Anhänger anziehst und wie du sie für dich begeisterst. Zum Start gibt's den Themen-Kalender mit 100 Ideen für Facebook-Posts und Blogartikel.
Spam nervt! Deshalb behandle ich deine Daten streng vertraulich!

Für deine Online-Strategie kannst du auf bewährte Methoden aus dem Online-Marketing zurückgreifen.

Hier findest du 5 Grundregeln, mit denen du mit deiner Website und mit Facebook online zu neuen Mitgliedern für deinen Verein kommst. 

Diese 5 Grundregeln kannst du nach und nach verfeinern.

5 Online-Marketing-Tricks mit denen du Mitglieder gewinnst

1. Merze deine Website-Fehler aus

Lässt deine Startseite die Besucher ratlos zurück? Hast du beim Bau der Vereins-Seite vor allem an dich statt an die Leser gedacht? Hast du abgeschrieben oder schreckst du deine Leser ab, statt sie zu begeistern? In diesem Blogartikel erfährst du, welches die 5 grössten Website-Sünden für Natur-Vereine sind und wie du sie behebst.

2. Erstelle einen Vereins-Newsletter

Damit dein System funktioniert, brauchst du einen Vereins-Newsletter. Und wenn du einen Newsletter anbietest, dann lass das deine Website-Besucher auch wissen. Du sollst deshalb die Anmeldung sehr gut sichtbar platzieren. Am besten im oberen Drittel der Startseite und auf möglichst vielen Unterseiten.

3. Sammle E-Mail-Adressen

Je mehr E-Mail-Adressen du in deiner Liste hast, desto mehr Leute kannst du direkt anschreiben, ohne dass du auf Dritte (zum Beispiel Facebook) angewiesen bist. Informiere die Leute auf deiner E-Mail-Liste über deine Aktivitäten und mache ihnen Lust, deine Veranstaltungen zu besuchen.

4. Nutze Facebook mit System

Nutze Facebook, um Menschen auf deine Website zu ziehen. Deshalb sollst du Beiträge von deiner Website, die deine Nutzer brennend interessieren, auf deine Facebook-Seite teilen. So landen alle, die den Beitrag anklicken, auf deiner Website. Wenn sie dort noch mehr unwiderstehliche Beiträge finden, melden sie sich für deinen Newsletter an.

In meinem Blogartikel bekommst du noch mehr Tipps, wie du Facebook am effektivsten nutzt.

5. Triff deine Online-Interessierten offline

Deine Online-Strategie hast du dazu genutzt, Leute auf den Verein aufmerksam zu machen, die du sonst gar nie erreichen könntest. Dank deinen online Aktivitäten sind diese Leute mehrmals mit dir in Kontakt gekommen.

Jene, die dir ihre E-Mail gegeben haben und deinen Newsletter lesen, finden wahrscheinlich gut, was ihr macht. Sonst hätten sie sich wohl schon längst vom Newsletter abgemeldet.

Jetzt kannst du den Heiratsantrag machen!

Und einen Heiratsantrag macht man ja bekanntlich von Angesicht zu Angesicht und nicht per E-Mail, oder?

Lade deshalb deinen Newsletter-Verteiler so überzeugend zu deinen Veranstaltungen ein, dass der Empfänger nicht widerstehen kann.

Wenn du die Person dann triffst, dann packst du den Ring aus.

Fazit:

  1. Wenn du für deinen Verein neue Mitglieder gewinnen willst, dann solltest du dir ein paar Tricks aus dem Online-Marketing abschauen.
  2. Mit deiner Online-Strategie sorgst du dafür, dass dich Leute, die an deinem Thema interessiert sind, kennen lernen. Wenn sie gut finden, was ihr macht, werden sie euch folgen und euch die E-Mail-Adresse geben.
  3. Schlussendlich sollst du mit den Leuten persönlich reden. Da sie schon online so viel von dir gehört haben, kannst du sie an deiner Veranstaltung auf eine Mitgliedschaft ansprechen, ohne dass du aufdringlich erscheinst.

Jetzt fragst du dich vielleicht, weshalb es den Online-Umweg überhaupt braucht? Ganz einfach: um neue Menschen kennenzulernen. Wenn du in einem kleinen Dorf wohnst, hast du dieses Problem vielleicht nicht.

Aber jeder Ort in der Agglomeration kennt es: Die Leute arbeiten nicht, wo sie leben und verbringen auch ihre Freizeit anderswo. Wie lernt man sich also kennen?

Per Online-Dating.

Dies war ein Überblick über deine ersten Schritte zu mehr Vereinsmitgliedern mit denen die Mitgliederzahl auch in deinem Verein wieder steigt.

Wenn du noch mehr Tipps möchtest, mit denen du Mitglieder und Anhänger anziehst und sie für dich begeisterst, dann abonniere meine Online-Marketing-Inspirationen. Zum Start erhältst du den Miniguide «In 7 Schritten zu Neumitgliedern» .

Oder hol dir den «Themenkalender Natur», wenn du Themen-Ideen für deine Website und für Facebook suchst.



Abonniere meine Marketing-Inspirationen für Klein-Unternehmer, Selbständige und Vereine

Lerne, wie du Fans, Kunden, Mitglieder und Anhänger anziehst und wie du sie für dich begeisterst. Du erhältst von mir konkrete Tipps, die du einfach selber umsetzen kannst.
Als Dankeschön gibt's den Miniguide für Inhalte die Kunden anziehen.

Spam nervt! Deshalb behandle ich deine Daten streng vertraulich!

Noch keine Kommentare vorhanden.

Was denkst du?

Abonniere meine Marketing-Inspirationen für Klein-Unternehmer, Selbständige und Vereine

Lerne, wie du Fans, Kunden, Mitglieder und Anhänger anziehst und wie du sie für dich begeisterst. Du erhältst von mir konkrete Tipps, die du einfach selber umsetzen kannst.
Als Dankeschön gibt's den Miniguide für Inhalte die Kunden anziehen.

Spam nervt! Deshalb behandle ich deine Daten streng vertraulich!

© 2017 by Tanja Dietrich. Powered by Chimpify.